Wasser geistig energetisieren


 

"Carsten Rachow kann die Energie von auf Wasser basierenden Systemen erhöhen und verringern. Seine Fähigkeiten sind erstklassig." (Dr. Ignatov)

 

Wasser macht 60-70 % des menschlichen Körpers aus. Unser Gehirn besteht zu 80 % aus Wasser; unser Blut zu 92%. Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Es ist nachgewiesen, dass Krebszellen die hochenergetischen Wasserstoffbrücken zwischen den Wassermolekülen am stärksten zerstören. (ANTONOV, GALABOVA, 1992).  Wassermoleküle, Zellen und Gewebe tauschen bio-physikalische Felder untereinander aus. Lebendige Organismen erhalten Energie von ihrer Umwelt ("Geben"-Modus) oder sie verlieren Energie ("Nehmen"-Modus).  

 

Im Test sollte versucht werden, über die Energieabstrahlung der Hände die im Wasser gespeicherte Energie zu erhöhen ("Geben"-Modus) und zu verringern ("Nehmen"-Modus). "Die Einwirkung auf Wasser im 'Geben'- und im 'Nehmen'-Modus entspricht der energetischen Einwirkung auf ein krankes Organ." (IGNATOV, 2008)

 

Ergebnis:

Die Norm für "exzellente Fähigkeiten" liegt bei <-3,5 eV. Im "Geben"- und im "Nehmen"-Modus hat Carsten Rachow die im Wasser gespeicherte Energie um insgesamt -7,8 eV verändert. (Im zweiten Test im Juni 2009 erzielte er insgesamt -10,2 eV.)

Prüfendes Institut:  Scientific Research Center Of Medical Biophysics (SRCMB), Sofia/Bulgarien