Neue IBA-Sichtweisen auf die wirkende Welt


"IBA-Sichtweisen" - ob es die gibt, weiß ich natürlich nicht. Was es gibt, ist meine ICH-bewusste Weise, die Welt zu sehen und sie zu konstruieren. Vielleicht gibt es noch andere verkörperte Wesenheiten, die ähnlich sehen und erzeugen. Doch das ist mir nicht wichtig - ich suche nicht nach stützenden Mehrheiten oder kuschelnder Wärme durch ähnliche Sichtweisen. Ich freue mich aber, wenn ich einer solchen begegnen darf (wie bei Natalie Sudman).

 

In meiner Diamant-Erfahrung durfte ich die Kostbarkeit so unfassbar vieler "Sichtweisen" erleben und weiß deshalb, dass sie alle - ohne jede Ausnahme - wichtig und wertvoll sind und zu unserer gemeinsam erschaffenen Wirklichkeit beitragen. Ich werde niemals wollen, dass auch nur ein einziger "Lichtstrahl" zensiert, unterdrückt, verboten oder als minderwertig bezeichnet wird. Wir lassen diejenigen Konstrukte, die wir nicht mehr glauben wollen, ohnehin von ganz alleine fallen - und erzeugen neue Glaubensspiele (lacht). Oder glaubt heute noch jemand an den römischen Gott "Jupiter"? 

 

Ob das, was ich hier sehe und erzeuge, wirklich "neu" ist, weiß ich auch nicht. Für mich tauchten mit der Zeit immer neue Wahrnehmungen und Konstruktionen, Verbindungen und Wechselwirkungen auf. Mancher wird sagen: "Oh, interessant, so habe ich das noch nie gesehen ..."; andere werden abwinken: "Nichts Neues, kenn ich schon, sehe ich schon lange so ...". Was ich jedoch weiß, ist, dass nur wenige Menschen bewusst von ihren Konstruktionen sprechen, wenn sie sich schriftlich oder mündlich äußern. Nur ganz selten höre ich einen Menschen bewusst sagen: "Ich habe diese Sicht erschaffen ..." oder "Die von mir erzeugte Vorstellung ist, dass ...". Immer mehr Menschen benutzen erfreulicherweise - weil sie "es" sehen können - Formulierungen wie "aus meiner Sicht" oder "in meiner Perspektive", d.h. ihnen ist die reale Existenz von wirkenden Perspektiven oder Sichtweisen schon bewusst. Doch dass sie selbst die Schöpfer ihrer einzigartigen Sichtweise sein könnten, konnte ich bislang nirgendwo hören oder lesen.

 

Insofern verbirgt sich "das Neue", welches ich hier zu beschreiben und sichtbar zu machen versuche, bei allen angeschnittenen Themen natürlich in dem Umstand, dass ich "Erzeugnisse" oder "Konstrukte" oder "Schöpfungen" sehe, und zwar sowohl individuelle als auch kollektive. Ich glaube und hoffe, dass allein schon dieser Hinweis für viele Leser und Leserinnen befruchtend sein könnte.

 

Doch nun zu meinen "neuen" Sichten, die ich alle aus der Bewusstheit heraus, dass wir schöpferische "Konstrukteure" sind, gewonnen habe. Eingehen möchte ich nach und nach auf ein breites Themenspektrum: Spiritualität, Ökonomie, Ökologie, Psychologie, Geldsystem, Religionen, Evolution, Beruf, Leistungssport, Körper und vielleicht noch einiges mehr. Zu jedem Gebiet hoffe ich etwas relativ Neues beitragen zu können. Beginnen möchte ich (schön alphabetisch sortiert) mit dem Absoluten ...

 

Schau also immer wieder mal herein in diese Seite. Vielen Dank.