Der ICH-Heilkreis


"Ich will Menschen im Kreis, die schon viele Kurse, Ärzte, Heiler oder Lehrer hatten. Dann werden sie den Unterschied deutlicher bemerken. Ich will Menschen, die sich mutig selbst zum Schüler erklären, weil sie schon ahnen, dass sie sich selbst meistern können."

(Carsten Rachow)


Die Wirkung des Kreises

Als Mitglied des Heilkreises wirst du mindestens ein Jahr lang (darin besteht die selbstauferlegte Prüfung, ob du wirklich innerlich bereit bist) eine ungewöhnliche Kraft, Wirkung oder Ausstrahlung bemerken. Du wirst von dieser Kraft berührt, angeregt und ermutigt werden. Du wirst dieser Kraft vertrauen. Diese Kraft bist du - und du wirst nie mehr daran zweifeln.

 

Im Kreis lernen wir, unsichtbare geistige Phänomene besser zu "sehen". Wir erweitern unsere erkennende Bewusstheit für unbewusste (oder "vorbewusste") Glaubenssätze, Identitäten, geglaubte Kontexte, einengende Verhaltensweisen ("Blockaden") usw. Aber nicht nur das: Wir erweitern vor allem unsere erzeugende Bewusstheit und erkennen zunehmend, in welcher Weise wir innerlich aktiv sind: "Ah, da existieren tatsächlich Erzeugnisse in mir. Doch wo geistig-seelische Erzeugnisse sind, muss auch eine erzeugende Quelle sein. Wer ist diese hochaktive Quelle in mir?"

 

So entsteht allmählich zunehmende ICH-Kraft, selbsterkannt, selbstüberprüft. Diese Kraft war niemals nicht anwesend und wirkt auch jetzt voll und ganz in dir (zunächst unsichtbar oder "unbewusst", dann aber zunehmend sichtbarer, fühlbarer, bewusster werdend) - und du wirst einfach lernen, sie im Außen (dazu zählt auch dein Körper) immer sichtbarer zu verkörpern. Ich spiele bis dahin den geistigen Diener, den Helfer, den "hinweisenden Lehrer", der selbst sein größter Schüler ist.

 

So wirst du allmählich immer "sehender", immer bewusster, immer erzeugender, immer kräftiger, immer gesünder. All dies nicht nach starrem Lehrplan und Vorgabe, sondern nach eigenem Maß, eigenem Tempo, eigenen Möglichkeiten. Jeder von uns ist einzigartig, ist individuell und ist SEIN EIGENES MASS.

 

Allergien verschwinden, Schmerzen hören auf, Krankheiten heilen, Depressionen und Ängste verblassen - ohne Medikamente, ohne schädliche Nebenwirkungen. Meine Teilnehmer sagen im Scherz: "Ich nehme eine geistige Pille bei Carsten. Sie heißt CR12 ..." und lachen vergnügt (CR steht für mich, klar, und 12 steht für eine Mystik oder Einheitssicht, über die ich gelegentlich gesprochen habe). Ach ja, auch Freundschaften entstehen, die Mitglieder helfen einander, jedes wie er oder sie möchte.

 

Ich könnte hier noch vieles beschreiben, doch dies soll genügen. Nun liegt die Entscheidung ganz alleine bei dir - und wenn du aufrichtig entschieden hast, kommen zu wollen, wirst du nicht abgewiesen. Enfach kurz anrufen oder eine E-mail an mich schicken. It's up to you ...

 

Herzlichst

Carsten Rachow


Humor ist immer gut ...

"Hallo, ich bin der Carsten und mein Lieblingsthema ist ICH und Ich. Also, ich bin eigentlich gar nicht Ich, sondern ICH. Kommt aber beim Sprechen schlecht rüber, was? Kann ja nicht immer kleines Ich und großes ICH sagen. Man kann's aber hören, den Unterschied: Wenn ICH spreche, klingt das anders als wenn Ich spreche. Wer jetzt gerade spricht? Oh, beide natürlich, hübsch vereint: ICH liefere, das Ich formt aus. Geht ja auch nicht anders ... Oder doch? Was meint denn ihr?"